TSV 1860 Ranis

VfR Phönix Oberböhmsdorf - SG Ranis/Krölpa II 04.11.17

VfR Phönix Oberböhmsdorf - SG Ranis/Krölpa II 3:3 (1:2)
 
Mehrmals Führung leichtfertig verspielt
 
Nach dem klasse Spiel am vergangenen Spieltag gegen Klengel Serba musste unsere 2.Mannschaft am 10.Spieltag zum Auswärtsspiel gegen Oberböhmsdorf ran. Allerdings konnte man nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen, da auch auf einigen Positionen umgestellt werden musste.
 
Dennoch fand man gut in die Partie und hatte in der 12.Minute auch die erste Gelegenheit in Führung zu gehen, als J.Franke von D.Aland in Szene gesetzt wird, doch dieser verzieht. Die Gastgeber allerdings keinesfalls chancenlos in diesem Spiel. Nur eine Minute nach der ersten Gästechance kam Oberböhmsdorf gefährlich vor Chr.Schmidt´s Tor. Dieser parierte allerdings Klasse. Fortan übernahmen die Gäste zunehmend das Geschehen, ohne klare Chancen zu kreieren.
 
Es dauerte bis zur 35.Minute, ehe J.Franke zur 1:0 Gästeführung traf. Diese eher glücklich, da dessen Schuss wohl am Gehäuse vorbeigegangen wäre, doch die Kugel wird abgefälscht und schlägt unhaltbar im Tor ein. Keine 5 Minuten später das 2:0 für die SG. R.Franz erhält auf der linken Außenbahn zu viel Platz und Zeit und findet in der Mitte D.Aland, von dessen Rücken der Ball ins Tor flog. Oberböhmsdorf steckte allerdings auch diesen Rückschlag weg und kam kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. Hier sahen die Gäste nicht gut aus. Vom Spielverlauf ging das Ergebnis zur Halbzeit in Ordnung, denn die Gastgeber hielten körperlich und spielerisch gut dagegen.
 
Der 2.Abschnitt begann vielversprechend. S.Roubitschek verlängert per Kopf in der 53.Spielminute einen Ball und J.Franke läuft allein aufs Tor zu. Der Ball verspringt allerdings und so ist die Chance auf das 3:1 aus Gästesicht dahin. Nur 2 Minuten später verpasst S.Melle eine Hereingabe knapp am Elfmeterpunkt. In der 58.Minute kommt Öberböhmsdorf zum Ausgleich. Eine Flanke aus dem Halbfeld konnte nicht verhindert werden und der darauf folgende Kopfball direkt in den Winkel war sehenswert.
 
Doch auch nach diesen Rückschlag kam man schnell wieder zurück ins Spiel. B.Aland traf mit strammen Schuss in der 62.Minute zur erneuten Gästeführung. Ab diesem Zeitpunkt zogen sich die Gäste aber zurück und warteten auf Konter. Diese Spielweise sollte sich rächen. Zuvor hätte man den Sack allerdings zu machen müssen. M.Hagert´s Schuss in der 75.Minute kann der Heimkeeper nicht festhalten, doch den Abpraller bringt J.Franke nicht im Tor unter. So kam es wie es kommen musste und die Hausherren trafen in der 79.Minute zum viel umjubelten 3:3. 
 
Die beste Gelegenheit nach dem erneuten Ausgleich ergab sich noch in der 88.Minute, als die Gastgeber den Ball nur mit viel Mühe und Glück aus dem Strafraum klären konnten. So blieb der Lucky Punch leider aus.
 
Nach 2:0 Führung Beziehungsweise 3 Toren zu einem Auswärtsspiel muss man mehr als einen Punkt mit nach Hause nehmen. Hier fehlt derzeit die letzte Zielstrebigkeit.
 
Aufstellung: Chr. chmidt, M.Glesner, T.Höll, T.Müller, M.Hagert, D.Aland, B.Aland, R.Franz (M.Wachter 69.), S.Melle, S.Roubitschek, J.Franke
 
Sebastian Kirsta