TSV 1860 Ranis

SG Ranis/Krölpa II - SG Möschlitz 30.09.2017

SG Ranis/Krölpa II - SG Möschlitz 2:1 (1:1)

Enttäuschender Auftritt unserer 2.Mannschaft

Im vierten Saisonspiel nahm man sich vor den dritten Saisonsieg einzufahren.

Man wollte von Beginn an Druck auf die Abwehr der Gäste ausüben, was anfangs auch zu gelingen schien als D.Aland bereits in der 1.Spielminute knapp vorbei schoss. Nur 6 Minuten später wurde A.Hendel's Schuss zur Ecke abgefälscht, diese Wiederum köpfte D.Aland knapp vorbei.

In der 12.Minute läuft J.Franke allein auf das Gästetor zu, doch der Keeper bleibt Sieger.

Das war es dann aber auch schon mit der Druckphase, wenn man sie denn so bezeichnen kann.

Über die erste Gästegelegenheit kam dann auch die Gästeführung. Eine Flanke aus dem Halbfeld köpft Libero Glesner beim Klärungsversuch ins eigene Netz.

Bereits sechs Minuten später hatte M.Hagert den Ausgleich auf dem Fuß, als er aus 20m nur den Pfosten traf. 36 Minuten waren gespielt, als sich der stark spielende D.Aland ein Herz nahm und aus 20m direkt abzog und das Leder in der linken Ecke versenkte - 1:1.

Fast im Gegenzug wurden die Gäste aber wieder über einen Distanzschuss gefährlich, den R.Knüpfer parierte. So ging es mit einen 1:1 in die Pause.

Im zweiten Durchgang wollte man vor allem läuferisch und spielerisch eine Schippe drauf legen, was allerdings nicht wirklich gelang. Die erste Gelegenheit im zweiten Abschnitt hatte M.Hagert aus 18m, der Torhüter hielt den Ball allerdings fest.

In der 59.Minute versuchte es D.Aland vom Strafraumeck mit einem Schuss, doch dieser wurde zur Ecke geklärt. Diese sollte allerdings den Sieg für die Heimelf bringen. Als die Ecke scharf in den 16er fliegt, verschätzt sich der Gästetorhüter und D.Aland steht goldrichtig und verwertet zum 2:1.

Wer nun dachte es sei der Brustlöser gewesen sah sich getäuscht. Einige Spieler schienen den Gegner unterschätzt zu haben, anders war die Leistung nicht zu erklären.

Möschlitz kam fast noch zum Ausgleich, als die Hintermannschaft eine Flanke falsch einschätzt und ein Möschlitzer zwei Meter vor R.Knüpfer zum Kopfball kommt. Dieser aber mit einer Hammerparade den Sieg fest hält.

Im nächsten Spiel muss eine deutliche Steigerung her wenn man Punkte holen will!

Aufstellung: R.Knüpfer, P.Zigan, T.Müller, D.Aland, M.Borzutzki, A.Hendel (T.Höll 81.), J.Franke (J.Baumgart 41.), B.Aland (S.Melle 46.), M.Hagert, M.Glesner, J.Adler