TSV 1860 Ranis

SV Jenapharm - SG Ranis/Krölpa 18.11.17

SV Jenapharm - SG Ranis/Krölpa 7:0 (2:0)

Land unter in Jena

Mit einer schwachen Leistung fing man sich beim Favoriten Jenapharm eine derbe Klatsche ein. Der Spielverlauf ist schnell erzählt, da sehr einseitig.

Jenapharm war von Beginn an drückend überlegen, da unsere Mannschaft stets einen Schritt zu spät kam. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer für die Gastgeber fallen sollte. Dieser entstand schließlich in der 27. Minute nach einer direkten Ecke von Ziegler. Nur sechs Minuten später durften die Jenaer das 2:0 durch Kreilkamp bejubeln. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit bäumte sich die SG nocheinmal auf, ohne jedoch große Gefahr auszustrahlen. Einzig ein paar Fernschüsse konnten abgegeben werden. Spätestens in der 68. Minute war der Wille der Gäste jedoch gebrochen als Schäfer zum 3:0 traf. Die weiteren Treffer für Jenapharm fielen dann kurz hintereinander in der 70., 80., 84. und 90. Minute. 

Ein Spiel zum Vergessen, hier hingen die Trauben etwas zu hoch. Nächste Woche kommt mit der 2. Mannschaft vom FSV Schleiz ein anderer Maßstab nach Ranis (Samstag, 25.11. um 14.00 Uhr). Der Tabellenletzte hat bisher erst 3 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 10:54. Hier ist also ein Sieg Pflicht, um weiter an Boden gut zu machen und die Niederlage in Jena wieder wett zu machen.

Aufstellung: Stöpel, Molle, Querengässer, Doutheil, Heidrich, Hahn (68. Reuschel), Schubert, Klett, Pechmann, Brei (73. Müller), Putensen

Marcus Wagner